Umweltaktionen: Ressourcen verantwortlich zu nutzen lernen

Um bereits Kindern und Jugendlichen möglichst einfach wichtige Tipps und Regeln zur richtigen Abfallvermeidung, Abfalltrennung und zum Recycling zu geben, bietet der EAD verschiedene Umweltaktionen an.

Beispiel Biotonne bzw. Braune Tonne: Diese Tonne wurde vor rund 20 Jahren in Darmstadt eingeführt. In sie sollen Küchenabfälle und Abfälle aus dem Garten (Grüngut) eingeworfen werden. Leider verschwindet aber immer noch ein Großteil der Küchenbioabfälle in der falschen Abfalltonne: Bioabfälle machen in Darmstadt rund über ein Drittel des Abfallgewichts der Restmülltonnen aus. Statt diese Küchenabfälle als Kompost zu nutzen, wird dieser aufwändig verbrannt.

Bioabfälle in der Braunen Tonne zu sammeln und der Wiederverwertung zuzuführen bringt also wichtige Vorteile:

  • Natürliche Ressourcen werden geschont.
  • Die thermische Nutzung (= Verbrennung) wird nicht unnötig belastet.
  • Abfälle müssen nicht nachsortiert werden. Das spart Kosten.

Jeder/Jede kann dazu beitragen, dass verantwortungsvoll mit der Natur und dem Abfall umgegangen wird. Damit Kinder und Jugendliche ein besseres Verständnis z. B. für den Sinn der Braunen Tonne erhalten und so ihre Eltern zu Hause bei der Abfalltrennung unterstützen können, bietet der EAD Lernmaterialien für Schulen und Lehrer sowie Exkursionen zur Kompostierungsanlage in Darmstadt-Kranichstein an. Darüber hinaus können spezielle Unterlagen erstellt und Unterrichtseinheiten gemeinsam durchgeführt werden. Außerdem gibt es Mal- und Kreativwettbewerbe.

Ihr Kontakt:
Telefon: 06151 / 13 46 000
Fax: 06151 / 13 46 393
E-Mail: ead@remove-this.darmstadt.de