Hauswirtschaftliche Leistungen des EAD in städtischen Kindertagesstätten

Ein Kurzporträt anlässlich des 25-jährigen EAD-Betriebsjubiläums

Seit dem 01. August 2010 erbringt der Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) hauswirtschaftliche Leistungen in Kindertagesstätten, deren Träger die Wissenschaftsstadt Darmstadt ist.

Zu Beginn der hauswirtschaftlichen Leistungen vor zehn Jahren gab es im gesamten Stadtgebiet 24 Einrichtungen mit drei Nebenstellen, 1.387 sogenannte Essenskinder täglich und rund 50 dezentral organisierte Beschäftigte – darunter zwei mit einer hauswirtschaftlichen Ausbildung.

Seitdem hat sich viel verändert: Heute versorgt der EAD täglich – einschließlich der Nebenstellen – 35 Einrichtungen mit Frühstück, Mittagessen und Nachmittagsimbiss für 2.353 Essenskinder. 80 Beschäftigte, darunter 32 mit einer hauswirtschaftlichen Ausbildung, eine Hauswirtschaftsmeisterin und zwei Meisterinnen in Ausbildung werden zentral vom Verwaltungssitz des EAD im Sensfelderweg 33 aus koordiniert.

Im Mittelpunkt der hauswirtschaftlichen Leistungen stehen neben der Ernährung die Aufgabenfelder der Hygiene, Wäsche und Reinigung, bei denen zahlreiche gesetzliche Anforderungen zu beachten sind. Die Hauswirtschaftskräfte des EAD sind in den Kindertagesstätten für die Regenerierung, Portionierung und Bereitstellung des Essens – auch mit Zukochen – verantwortlich. In den Einrichtungen, die über einen Caterer versorgt werden, werden die gelieferten Speisen für das Frühstück, das Mittagessen und den Nachmittagsimbiss für die Kinder tischfertig angerichtet. In Abstimmung mit dem Jugendamt werden bestehende Hygienekonzepte permanent weiterentwickelt. Sind neue Einrichtungen geplant, berät der EAD die beteiligten Stellen und Personen, wie die notwendige Ausstattung beschaffen sein sollte. Die aktuelle Pandemie-Lage erfordert zudem flexible und zügige Reaktionen auf die sich ständig ändernden Anforderungen.

Die Kindertagesstätten sind in der Regel mit Stammpersonal besetzt. In Vertretungszeiten werden Beschäftigte aus dem Springerpool eingesetzt. Die Planung der Verteilung von Springerkräften in eine große organisatorische Herausforderung, denn jede Einrichtung hat ihre individuellen Merkmale. Das EAD-Konzept – so viele Standards wie nötig und so viele individuelle Lösungen wie möglich – hilft dabei, die Beschäftigten auf diese Herausforderungen vorzubereiten.

Da die Zahl an städtischen Einrichtungen in Darmstadt und die Zahl an Kindern in der Ganztagsbetreuung aller Voraussicht nach steigen wird, werden die hauswirtschaftlichen Leistungen des EAD auch künftig eine wichtige Rolle im Kitaalltag einnehmen.

Privathaushalte
06151 / 13 46 000
06151 / 13 46 393
Geschäftskunden
06151 / 13 46 302
06151 / 13 46 333
Schulen
06151 / 13 46 610
06151 / 13 46 698
EAD

Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD)

Sensfelderweg 33 
64293 Darmstadt 

Wegbeschreibung

Anreise mit PKW (PDF)

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (PDF)

Sonderabfall-Sammelstelle

Sensfelderweg 33 
64293 Darmstadt
 
Di, Fr  10:00 – 14:00 Uhr
Mi       13:00 – 18:00 Uhr

1. Sa im Monat
            09:00 – 13:00 Uhr

Recyclinghof


Sensfelderweg 33 
64293 Darmstadt 

Mo, Di, Do   08:00 – 17:00 Uhr
Mi                 13:00 – 18:00 Uhr
Fr                  08:00 – 16:00 Uhr
Sa                 09:00 – 13:00 Uhr

Darmstädter Recycling-Zentrum

Röntgenstraße 12
64291 Darmstadt (Arheilgen)

Mo – Fr     07:00 – 16:00 Uhr
Sa              08:00 – 13:00 Uhr

Kompostierungsanlage


Eckhardwiesenstraße 25
64289 Darmstadt

Mo – Fr     08:00 – 16:00 Uhr
Sa              08:00 – 12:00 Uhr

Die Stationen haben an folgenden Tagen im Jahr geschlossen:
Neujahr, Karfreitag, Karsamstag, Ostersonntag, Ostermontag, Maifeiertag, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Fronleichnam, Heinerfestmontag (betrifft nicht das Darmstädter Recycling-Zentrum), Umwelt- und Familientag beim EAD (betrifft nicht das Darmstädter Recycling-Zentrum und die Kompostierungsanlage), Tag der Deutschen Einheit, Heiligabend, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag, Silvester