EAD und Träger des ‚Kaufhaus der Gelegenheiten‘ starten Kooperation

Stadtkämmerer Schellenberg: „Gemeinsam nachhaltig die Umwelt schonen sowie neue Arbeitsplätze schaffen und erhalten“

Der Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Träger des Darmstädter Secondhand-Kaufhauses ‚KA-GEL – Kaufhaus der Gelegenheiten ®‘, der Verein ‚Zündholz – Hilfe zur Selbsthilfe e.V.‘ werden künftig eng zusammenarbeiten. Am heutigen Montag (23.) stellten die beiden Partner die Inhalte der geplanten Kooperation vor. Diese sieht einen gemeinsamen Betrieb des Kaufhauses und die Weiterentwicklung einer elektronischen Shoppingplattform vor, zudem sollen nach und nach weitere Tätigkeitsbereiche wie der Aufbau einer Verleihstation, einer Tauschbörse, eines Wiederaufbereitungs- bzw. Reparaturnetzwerks unter Einbindung bereits bestehender Repair-Cafés und die Installation neuer bzw. Bestückung bestehender Bücherschränke im Stadtgebiet hinzukommen.

Der für den EAD zuständige Stadtkämmerer André Schellenberg betont den ökologischen und sozialen Mehrwert dieser Zusammenarbeit: „Indem gut erhaltene Gebrauchtwaren von den Menschen länger genutzt werden können, tragen wir zur Abfallvermeidung bei. Zugleich müssen kurz- und mittelfristig wertvolle Ressourcen nicht zur Herstellung von neuen Gegenständen verbraucht werden. Die Nutzungsdauer von Gebrauchtgegenständen zu verlängern, bedeutet natürliche Ressourcen zu schonen und die Umwelt zu schützen.“ Auch für den Arbeitsmarkt sieht Schellenberg Vorteile in der Zusammenarbeit: „Indem wir das KA-GEL gemeinsam betreiben, wollen wir hier neue Jobs im ersten Arbeitsmarkt sowie Arbeitsgelegenheiten und Ausbildungsplätze schaffen.“

„Die auf die Menschheit und damit auch Darmstadt - zukommenden Anforderungen sind gewaltig. Der Zeitpunkt ist ideal, um jetzt unsere Kompetenzen zu bündeln und in Darmstadt sozial engagierte und vernetzte Nachhaltigkeit voranzubringen“, sagt Olaf Peter, Geschäftsführer und Vorstandsmitglied des Vereins Zündholz e.V.

Der EAD nimmt als öffentlich rechtlicher Entsorgungsträger unter anderem Aufgaben der Abfallvermeidung und -verwertung für die Wissenschaftsstadt Darmstadt wahr. Aufgabe von Zündholz ist es, Arbeits- und Ausbildungsplätze für Menschen mit Behinderung und Leistungseinschränkungen zu schaffen. Zu diesem Zweck betreibt der Verein seit 2006 das Secondhand-Kaufhaus ‚KA-GEL – Kaufhaus der Gelegenheiten ®‘ – heute in der Darmstädter Pallaswiesenstraße 122.

Privathaushalte
06151 / 13 46 000
06151 / 13 46 393
Geschäftskunden
06151 / 13 46 302
06151 / 13 46 333
Schulen & Kitas
06151 / 13 46 620
06151 / 13 46 698
EAD

Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD)

Sensfelderweg 33 
64293 Darmstadt 

Wegbeschreibung

Anreise mit PKW (PDF)

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (PDF)

Sonderabfall-Sammelstelle

Sensfelderweg 33 
64293 Darmstadt
 
Di, Fr  10:00 – 14:00 Uhr
Mi       13:00 – 18:00 Uhr

1. Sa im Monat
            09:00 – 13:00 Uhr

Recyclinghof


Sensfelderweg 33 
64293 Darmstadt 

Mo, Di, Do   08:00 – 17:00 Uhr
Mi                 13:00 – 18:00 Uhr
Fr                  08:00 – 16:00 Uhr
Sa                 09:00 – 13:00 Uhr

Darmstädter Recycling-Zentrum

Röntgenstraße 12
64291 Darmstadt (Arheilgen)

Mo – Fr     07:00 – 16:00 Uhr
Sa              08:00 – 13:00 Uhr

Kompostierungsanlage


Eckhardwiesenstraße 25
64289 Darmstadt 

Mo – Fr    08:00 – 16:00 Uhr
Sa             08:00 – 12:00 Uhr

Die Stationen haben an folgenden Tagen im Jahr geschlossen:
Neujahr, Karfreitag, Karsamstag, Ostersonntag, Ostermontag, Maifeiertag, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Fronleichnam, Heinerfestmontag (betrifft nicht das Darmstädter Recycling-Zentrum), Umwelt- und Familientag beim EAD (betrifft nicht das Darmstädter Recycling-Zentrum und die Kompostierungsanlage), Tag der Deutschen Einheit, Heiligabend, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag, Silvester