EAD feiert 25-jähriges Betriebsjubiläum und macht Nachhaltigkeitsleistungen transparent

Stadtkämmerer Schellenberg: „Der EAD gehört zu den ersten Unternehmen der Daseinsvorsorge, die freiwillig über ihre Nachhaltigkeitsleistungen berichten“

Am 1. Januar 1995 ging aus dem damaligen Fuhr- und Reinigungsamt der „Eigenbetrieb Abfallwirtschaft und Stadtreinigung der Stadt Darmstadt“ (EAD) hervor. Das Aufgabengebiet des EAD befindet sich seitdem in einem stetigen Veränderungs- und Wachstumsprozess, so dass 2011 die Umbenennung in „Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen“ erfolgte. 2020 feiert der EAD nun sein 25-jähriges Betriebsjubiläum mit spannenden Aktionen und Informationen rund um sein vielfältiges Leistungsspektrum.

Jeden Monat stellt der Eigenbetrieb einen seiner Aufgabenbereiche vor. So wird es beispielsweise einen Job- und Azubi-Info-Tag sowie eine Pflanzaktion auf der Kompostierungsanlage geben. Den Anfang macht im Januar die Online-Nachhaltigkeits-Visitenkarte: Um seine Aufgabenvielfalt und sein Klimaschutzengagement transparent darzustellen, hat der EAD in Zusammenarbeit mit dem Institut für Nachhaltigkeitsbildung aus Münster eine Online-Nachhaltigkeits-Visitenkarte erstellt. „Mit der Online-Nachhaltigkeits-Visitenkarte gibt der EAD Einsicht in seine Tätigkeiten und Leistungen und übernimmt mit der Veröffentlichung seiner strategischen Nachhaltigkeitsausrichtung Verantwortung für die Auswirkungen seines Handelns gegenüber der Umwelt und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der EAD gehört zu den ersten Unternehmen der Daseinsvorsorge, die freiwillig über ihre Nachhaltigkeitsleistungen berichten und eine Nachhaltigkeits-Visitenkarte erstellt haben“, erläutert Stadtkämmerer André Schellenberg.

Die Visitenkarte orientiert sich am Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) des Rates für nachhaltige Entwicklung. Der DNK wurde vom Rat für nachhaltige Entwicklung entwickelt und macht Nachhaltigkeitsleistungen von Unternehmen anhand von 20 Kriterien sichtbar, mit einer höheren Verbindlichkeit transparent und besser vergleichbar. Er verbreitert die Basis für die Bewertung von Nachhaltigkeit und beschreibt Mindestanforderungen für Unternehmen, was mit Bezug zu Nachhaltigkeitsgesichtspunkten zu berichten ist (Quelle: Rat für nachhaltige Entwicklung).

Privathaushalte
06151 / 13 46 000
06151 / 13 46 393
Geschäftskunden
06151 / 13 46 302
06151 / 13 46 333
Schulen
06151 / 13 46 610
06151 / 13 46 698
EAD

Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD)

Sensfelderweg 33 
64293 Darmstadt 

Wegbeschreibung

Anreise mit PKW (PDF)

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (PDF)

Sonderabfall-Sammelstelle

Sensfelderweg 33 
64293 Darmstadt
 
Di, Fr  10:00 – 14:00 Uhr
Mi       13:00 – 18:00 Uhr

1. Sa im Monat
            09:00 – 13:00 Uhr

Recyclinghof


Sensfelderweg 33 
64293 Darmstadt 

Mo, Di, Do   08:00 – 17:00 Uhr
Mi                 13:00 – 18:00 Uhr
Fr                  08:00 – 16:00 Uhr
Sa                 09:00 – 13:00 Uhr

Darmstädter Recycling-Zentrum

Röntgenstraße 12
64291 Darmstadt (Arheilgen)

Mo – Fr     07:00 – 16:00 Uhr
Sa              08:00 – 13:00 Uhr

Kompostierungsanlage


Eckhardwiesenstraße 25
64289 Darmstadt

Mo – Fr     08:00 – 16:00 Uhr
Sa              08:00 – 12:00 Uhr

Die Stationen haben an folgenden Tagen im Jahr geschlossen:
Neujahr, Karfreitag, Karsamstag, Ostersonntag, Ostermontag, Maifeiertag, Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Fronleichnam, Heinerfestmontag (betrifft nicht das Darmstädter Recycling-Zentrum), Umwelt- und Familientag beim EAD (betrifft nicht das Darmstädter Recycling-Zentrum und die Kompostierungsanlage), Tag der Deutschen Einheit, Heiligabend, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag, Silvester