Abfall von A-Z

Batterien


Abfallart

Gerätebatterien, Akkumulatoren, Starterbatterien (Motorrad-, Auto-, LKW-Batterien)

Herkunft

Privathaushalte, Gewerbe

Sammlung

Hersteller und Handel sind gesetzlich zur kostenlosen Rücknahme verpflichtet (Batteriegesetz).

Sammelstellen für Darmstädter Privathaushalte

  • Hersteller
  • Fachhandel
  • EAD-Recyclinghof, Sensfelderweg 33
  • Bezirksverwaltungen in Wixhausen, Arheilgen, Eberstadt (nur Gerätebatterien)
  • Sammelbehälter in Darmstädter Schulen (nur Gerätebatterien)
Auskunft beim EAD

Servicetelefon 06151 / 13 46 000

Entsorgung

Recycling, soweit möglich (zum Beispiel Bleihütte), sonst Untertage-Deponie

Preise/Gebühren

Die Entsorgungskosten legen die Hersteller auf die Verkaufspreise ihrer Waren um.

Hinweis

Schadstofffreie Batterien gibt es nicht. Alle Endverbraucher sind daher laut Batterieverordnung gesetzlich verpflichtet, ihre Batterien an einer Sammelstelle abzugeben. Batterien dürfen nicht in die Mülltonne.

Wer beim Neukauf einer Starterbatterie keine alte Starterbatterie mitbringt, muss ein Pfand von 7,50 € bezahlen.

 
Voraussetzung

Bitte achten Sie beim Einwurf Ihrer Batterien in die aufgestellten Sammelbehälter darauf, die Batterien nach Größe in die entsprechenden Einwurföffnungen zu sortieren.

Tipps

Vermeiden Sie Batterien und benutzen Sie Geräte mit Netzanschluss, Solarzellen oder mechanische Uhren. Bevorzugen Sie wiederaufladbare Akkus und Primärzellen gegenüber Einmalbatterien.

Gesundheits- und Umweltschutz

Getrenntsammlung und ordnungsgemäße Entsorgung schützen Mensch und Umwelt vor den gesundheits- und umweltgefährlichen Schadstoffen in Batterien (Schwermetalle, Säuren).